Rezepte

Begleiten Sie uns auf einer kulinarischen Reise durch die Chinesische Küche. Hier finden Sie einfach nachzukochende Gaumenfreuden, mit denen Sie ihre Lieben beeindrucken können. Selbst ungeübte Hobbyköche können in den Genuss dieser außergewöhnlichen Speisen gelangen.

Zutaten:

300g Hühnerbrust
100g Bambussprossen in Stücken
1/2 grüne und rote Paprika
1 kl. Möhre
50g Champignons
20g Ingwer
4 Knoblauchzehen (getrocknet)
2-3 Chilli (frisch)
2 EL Pflanzenöl
Salz, Pfeffer
1 EL dunkle Sojasoße
1 EL Reiswein
1 gehäufter EL Stärke (Kartoffelmehl)

Zubereitung

Die Hühnerbrust und den Ingwer in Scheiben schneiden.
Paprika, Champignons und die Möhre in Stücke zerkleinern.
Die Knoblauchzehen und die Chillischoten grob zerhacken.
Das Öl erhitzen und die Hühnerbrust mit dem Ingwer zusammen anbraten.
Danach den gehackten Knoblauch und das Chilli hinzugeben, alles gut vermischen und zusammen weiter kurz anbraten lassen, das Gemüse beimischen.
Den Wein dazugießen, mit Salz, Pfeffer und Sojasoße würzen.
Zum Schluß 100ml Wasser hinzugeben und nochmals 2 Minuten auf höchster Stufe köcheln lassen. Dann die Stärke mit etwas Wasser verrühren und zugeben. Alles kurz aufkochen lassen.

Tipp

Alternativ dazu lassen sich auch andere Fleischsorten verwenden.

Sukiyaki

Zutaten:

300g Rindfleisch
6 Stück getrockene Tung-Ku
30g getrocknete Morcheln
100g Sojabohnensprossen
50g Glasnudeln
3 EL Pflanzenöl
Salz, Pfeffer, Zucker
2 EL Reiswein
2 EL dunkle Sojasoße
1 EL gehäufte Stärke (Kartoffelmehl)

Zubereitung

Morcheln und Tung-Ku in einer Schüssel mit kaltem Wasser ca eine Stunde einweichen lassen. Dann die Stiele weg schneiden und die Pilzhüte halbieren bzw. vierteln.
Die Glasnudeln müssen mit kochendem Wasser übergossen und etwa 5 Minuten eingeweicht werden.
Das Rindfleisch schneidet man in dünne Scheiben.
Das Öl erhitzen und Rindfleisch darin anbraten.
Die klein geschnittenen Pilzstücke und Sojabohnen zugeben.
Nacheinander den Wein und 100ml Wasser dazugießen und die Glasnudeln unterheben.
Dann mit Salz, Pfeffer und Sojasoße würzen und weitere 4 Minuten garen lassen.
Zum Schluß die mit etwas Wasser angerührte Stärke hinzugeben und kurz aufkochen lassen.

Zau Wu Si

Zutaten:

100g Schweinefleisch
100g Hühnerfleisch
100g Bambussprossen
1 kl. Möhre
100g Glasnudeln
2.EL Pflanzenöl
Salz, Pfeffer, Zucker
2 EL Reiswein
2 EL dunkle Sojasoße
1 EL gehäufte Stärke(Kartoffelmehl)

Zubereitung

Das Schweine-, Hühnerfleisch und die Möhre in dünne Streifen schneiden.
Glasnudeln mit kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten einweichen lassen.
Das Öl erhitzen, Fleisch darin anbraten und das Gemüse hinzugeben.
Nacheinander den Wein und 100ml Wasser zugießen.
Die Glasnudeln unterheben und mit Salz, Pfeffer und Sojasoße würzen.
Danach 4 Minuten garen lassen.
Zum Schluß die mit etwas Wasser angerührte Stärke hinzugeben und kurz aufkochen lassen.

Ma La Tofu

Zutaten:

100g Hackfleisch
1 Stck Tofu
1 Zwiebel
1 kl. Möhre
100g Erbsen (aus dem Kühlfach)
2 EL Pflanzenöl
Salz, Pfeffer, Zucker
1 EL dunkle Sojasoße
1 gehäufter EL Stärke (Kartoffelmehl)
Sesamöl

Zubereitung

Den Tofu in 1 cm große Würfeln schneiden.
Zwiebel und Möhre grob zerhacken.
Das Öl in der Pfanne erhitzen und Hackfleisch darin anbraten.
Die Zwiebel und Möhre zugeben, kurz anbraten, dann den Tofu beimischen.
Nacheinander den Wein, Salz, Pfeffer, Sojasoße, Zucker dazugeben und mit 50 ml Wasser aufkochen.
Nun die Erbsen unterheben und für weitere drei Minuten garen lassen. Vor dem Servieren das Sesamöl beimischen.


Wan Tan Suppe

Zutaten:

12 Stück Wantan-Teig
100g Hackfleisch
100g Champignons
4 Spargelstangen
10g gehacktes frisches Schnittlauch
Hühnerbrühe
Salz, Pfeffer
1/2 EL Reiswein
Sesamöl

Zubereitung

Das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Reiswein würzen
Die Champigons und den Spargel in Stücke schneiden.
Den Wantan-Teig auslegen und das Hackfleisch auf die 12 Plättchen verteilen.
Die Plättchen anschließend nach oben zusammendrücken, so dass kleine Beutelchen entstehen.
Ca. 1 Liter Wasser zum Kochen bringen, die gefüllten Wantan-Beutelchen hinzugeben und so lange kochen lassen, bis diese oben schwimmen. Die Beutelchen anschließend mit einer Schöpfkelle oder einem Sieb entnehmen. Das Wasser bitte nicht mehr weiter verwenden.
Bitte geben sie diesmal 1/2 Liter Wasser zusammen mit der Hühnerbrühe zum Kochen, und geben sie dass in Stücke geschnittene Gemüse hinzu, und dieses Gemüse maximal 2 Minuten bei höchster Hitzezufuhr kochen lassen. Sie können die vorbereiteten Wantan-Beutelchen nun in die Brühe geben, nochmals aufkochen lassen und dann portionieren.
In jedem Fall ist die Zugabe einiger Tropfen Sesamöl und des frischen Schnittlauchs nicht zu vergessen.


Großgarnelen mit Brokkoli und Bambus

Zutaten:

300g Großgarnelen
150g Brokkoli
100g Bambussprossen in Scheiben
2 EL Pflanzenöl
Salz, Pfeffer,Zucker
1 EL Reiswein
1 gehäufter EL Stärke (Kartoffelmehl)

Zubereitung

Brokkoli in Röschen zerteilen und in Wasser aufkochen. Wenn das Wasser beginnt zu sieden, dieses abgießen, so dass der Brokkoli bissfest bleibt.
Öl in der Pfanne erhitzen und Großgarnelen darin kurz anbraten.
Den Brokkoli, die Bambussprossen und den Wein dazugeben.
Mit Salz, Pfeffer abschmecken und 100ml Wasser zugießen, weitere 2 Minuten garen lassen.
Zum Schluß die mit etwas Wasser angerührte Stärke hinzugeben und nochmals kurz aufkochen lassen.


Reisnudeln mit Hühnerfleisch

Zutaten:

200g Reisnudeln
100g Hühnerfleisch
50g Bambussprossen in Streifen
1 kl. Möhre
100g Sojabohnensprossen
150g Chinakohl
3 EL Pflanzenöl
Salz, Pfeffer
1 EL dunkle Sojasoße
1 EL Reiswein

Zubereitung

Die Reisnudeln im lauwarmen Wasser ca 30 Minuten einweichen lassen.
Das Wasser abgießen und abtropfen lassen.
Hühnerfleisch, Möhre und Chinakohl in Streifen schneiden.
Das Öl in der Pfanne erhitzen und Hühnerfleisch darin anbraten.
Dann die Nudeln und das Gemüse hinzugeben und alles gut durchmischen.
Mit Salz, Pfeffer und Sojasoße abschmecken, den Wein zugießen und nochmals 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Ab und zu umrühren.

Tipp

Statt der Reisnudeln lassen sich auch alle anderen Sorten von Nudeln verwenden.


Eierreis

Zutaten:

200g Reis
4 Eier
50g Bambussprossen in Streifen
1 kl. Möhre
eine Handvoll Erbsen aus dem Tiefkühlfach
2 EL Pflanzenöl
Salz, Pfeffer
1 EL dunkle Sojasoße

Zubereitung

Den Reis kochen und die Möhre in dünne Streifen schneiden.
Das Öl in der Pfanne erhitzen.
Die Eier aufschlagen und dazuzugeben, unter Rühren anbraten.
Den gekochten Reis dazugeben und gut vermischen.
Das Gemüse unterheben und mit Salz, Pfeffer und Sojasoße würzen.
Bei mittlerer Hitze unter Rühren 2 Minuten garen lassen.

Tipp

Dieses Gericht ist ideal, um Reisreste zu verwerten. Als Alternative kann zum Gemüse auch Schwein- und Rinderfleisch oder Geflügel gegeben werden


Kontakt

Hui Feng

China-Restaurant
Hellersdorfer Promenade 24
12627 Berlin-Hellersdorf

Kontakt
Tel.: (030) 994 26 50
E-Mail: huifeng_chinarestaurant@hotmail.com
Öffnungszeiten
Mo.-So.: 11:00 bis 23:00 Uhr
Kein Ruhetag

RESERVIERUNG